Gesichtsbehaarung braucht besondere Aufmerksamkeit. Damit es gut aussieht, ist es wichtig, dass Sie es gut pflegen. So wie Sie Ihr Haar und Ihre Kopfhaut pflegen, hat auch Ihr Bart die gleichen Bedürfnisse. Egal, ob Sie sich für kräftige Stoppeln oder einen Vollbart entscheiden, die Pflegeprodukte von 1922 von JM Keune sorgen dafür, dass der Bart weich und glänzend bleibt und ihm zusätzliche Festigkeit verleiht. Mit den folgenden 4 Tipps kreieren Sie die beste Bartpflege für Ihren Bart.

1. Waschen Sie Ihren Bart mit Shampoo

Ein schöner Bart beginnt mit sauberer Haut, genau wie Ihr Haar und Ihre Kopfhaut. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Bart zwei- bis dreimal pro Woche zu waschen. Unser Favorit ist das 1992 by JM Keune Essential Shampoo . Dies ist ein All-in-One-Shampoo, das Sie für Haare, Körper und Bart verwenden können. So einfach in Ihre Routine zu integrieren.

Waschen Sie Ihren Bart nicht zu heiß

Beim Waschen Ihres Bartes ist es wichtig, auf die Wassertemperatur zu achten (dies gilt auch für Ihr normales Haar). Wenn das Wasser zu heiß ist, trocknet Ihre Haut aus und die Qualität Ihrer Barthaare verschlechtert sich. Außerdem bricht Ihr Bart dadurch schneller ab und Sie bekommen ein juckendes Gefühl. Um Ihren Bart richtig zu pflegen, empfiehlt es sich, die Dusche auf etwa 38 Grad zu halten.

2. Verwenden Sie ein Bartöl

Ein Muss in Ihrer Bartpflege ist ein gutes Bartöl. Wir sind Fans des Beard Oil 1922 by JM Keune . Abgesehen davon, dass dieses Bartöl wunderbar duftet, sorgt es auch für zusätzliche Pflege. Ein Bartöl enthält Nährstoffe, die Ihren Bart stärker machen. Darüber hinaus fühlt sich Ihr Bart dadurch weicher an und glänzt. Es beugt Juckreiz und Reizungen vor und Ihr Bart lässt sich leichter stylen.

Tragen Sie Bartöl am besten direkt nach dem Waschen auf. Dann ist Ihre Haarkutikula noch offen und ein Öl kann leichter eindringen. Dadurch werden die Barthaare sofort schön verschlossen und Ihr Bart somit gut vor äußeren Einflüssen geschützt. Sie müssen das Bartöl nicht ausspülen, da Ihr Haar es automatisch aufnimmt.

Wie verwendet man ein Bartöl?

Die Anwendung des Öls ist sehr einfach. Geben Sie ein paar Tropfen in Ihre Handfläche und massieren Sie sie dann gründlich in Ihren Bart und die darunter liegende Haut ein.

Möchten Sie die Kraft des Bartöls 1922 by JM Keune erleben? Besuchen Sie gerne einen unserer Salons, um das Öl in Ihrem Bart auszuprobieren.

3. Kämmen Sie Ihren Bart regelmäßig

Um Ihren Bart zu pflegen, ist es gut, ihn regelmäßig zu kämmen. Es ist wichtig, dass Sie gleich zu Beginn mit dem Kämmen Ihres Bartes beginnen. Es kommt oft vor, dass Ihre Barthaare etwas unordentlich sind und in die falsche Richtung zeigen. Dies kann ein stechendes und juckendes Gefühl hervorrufen. Wenn Sie Ihren Bart in Richtung der Haarfollikel kämmen, wird die Reizung beseitigt. Benutzen Sie hierfür einen feinen Kamm, sodass Sie beim Kämmen alle Barthaare mit einbeziehen.

4. Verwenden Sie einen Bartbalsam

Du hast einen Vollbart und möchtest ihm etwas mehr Kraft verleihen? Dann können Sie einen Bartbalsam verwenden. Ein Bartbalsam ist eine leichte Pflege und sorgt für leichte Festigkeit mit einem natürlichen Finish. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren Bart einfacher zu stylen. Kaufen Sie hier unseren Lieblings-Bartbalsam.

Wie verwendet man einen Bartbalsam?

Beginnen Sie mit einer moderaten Menge Bartbalsam und erwärmen Sie den Bartbalsam in Ihrer Handfläche. Anschließend den Balsam gleichmäßig über den trockenen Bart reiben und von oben nach unten einarbeiten. Achten Sie darauf, dass der Bartbalsam auch mit der Haut in Kontakt kommt und nicht nur mit den sichtbaren Härchen. Verwenden Sie nach Bedarf mehr davon, aber achten Sie darauf, dass Ihr Bart nicht zu fettig wird. Das Endergebnis ist ein gesunder und glänzender Bart und eine gesunde Haut.

Salonbehandlung

Möchten Sie Ihren Bart schneiden lassen? Diese Behandlung können Sie ganz einfach in Kombination mit Ihrer Schnittbehandlung über unseren Online-Terminkalender buchen.

×